tt-dichtelbach.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Saisonabbruch - Erste steigt ab - Aufstieg für die Dritte

Die Saison 2019/20 ist abgebrochen. Die Tabelle vom 13. März dient als Abschlusstabelle. Dies beschlossen der DTTB und seine 18 Landesverbände in einer Telefonkonferenz. Hier geht es zur offiziellen Nachricht des Verbands. Auch wenn in der aktuellen Situation unser Sport eine Nebensache ist, kristallisieren wir die Auswirkungen auf den TuS heraus.

1. Mannschaft: Das Flaggschiff des TuS steigt wieder in die 2. Rheinlandliga ab und das im „Worst Case“. 

Weiterlesen...
 

Topleistung gegen den Meister reicht nicht aus

Bereits am vergangenen Samstag bestritt die erste Mannschaft das letzte Heimspiel der Saison 2019/20, bevor eine Serie von vier Auswärtsspielen ansteht. Zu Gast war der Tabellenführer der TTG Gerolstein/Daun, die an diesem Doppelspieltag in Dichtelbach und Simmern bereits einen Monat vor dem Saisonfinale die Meisterschaft klar machen konnte. In die Doppel startete jedoch der TuS besser als die Gäste. Arturo Pastoriza/Dario Stenzhorn siegten ungefährdet mit 3:0, während am Paralleltisch Nico Ballbach/Tobias Weber mit 1:3 unterlagen. Torsten Musshoff/Jonas Heydt machten es wiederum besser und siegten in ihrer Partie mit 3:1.

Weiterlesen...
 

Starkes 8:8 beim Tabellenzweiten

Nach zuletzt drei siegreich absolvierten Spielen trat unsere vierte Mannschaft selbstbewusst beim Tabellenzweiten TTV Pleizenhausen III an. Neben Karl-Heinz und Norbert musste auch Florian kurzfristig wegen Krankheit absagen. So konnte Friedel - eigentlich Stammspieler in der 3. Mannschaft, aber aufgrund seiner Knie-Operation noch im Aufbau befindlich - Spielpraxis sammeln. Außerdem half uns der Spitzenspieler der 5. Mannschaft, Pascal Cziomer (Foto), aus. Der Start verlief leider alles andere als verheißungsvoll. Alle Doppel gingen an die Gastgeber, wobei lediglich Friedel/Patrick im fünften Satz knapp (13:15) unterlagen. Sabine/Manni sowie Achim/Pascal unterlagen relativ deutlich in drei beziehungsweise vier Sätzen. Im vorderen Paarkreuz merkte man Friedel seine fehlende Spielpraxis und die noch vorhandenen Knieprobleme an. Er konnte lediglich einen Satz gewinnen und unterlag somit 1:3. Bei Achim lief es nach verschlafenem ersten Satz immer besser. Er konnte das Spiel noch drehen und siegte mit 3:2. In der Mitte konnten sowohl Patrick als auch Sabine lediglich einen Satz gewinnen und somit lagen wir bereits deutlich mit 1:6 hinten. Aufmunternde und kämpferische Worte von Vereinskameraden pushten uns noch einmal und so kamen wir durch zwei knappe Siege von Manni (besiegte zum ersten Mal in seiner Karriere seinen Angstgegner Klaus Paulus) und Pascal auf 3:6 heran.

Weiterlesen...
 

Vierte gewinnt spannendes Auswärtsspiel

Nach den letzten beiden Erfolgen gegen die „Fünfte“ sowie im Derby gegen Rheinböllen stand für die vierte Mannschaft mal wieder ein Auswärtsspiel auf dem Programm. Zu Gast waren wir beim TTC Hungenroth IV, die in der Rückrunde personell deutlich stärker auftreten als noch in der Hinrunde. So entwickelte sich von Anfang an ein spannendes Match, in dem zunächst jeweils das Spitzendoppel mit 0:3 unterlegen war. Karl-Heinz Grundke/Florian Wittek hatten keine Chance, während Achim Michels/Günther Holocher überraschend deutlich mit 3:0 siegten.

Das Doppel von Manfred Franz/Sabine Michels war an Dramatik kaum zu überbieten. Konnten sie im zweiten Satz einen 3:8-Rückstand noch in einen 12:10-Sieg ummünzen, mussten sie im entscheidenden fünften Satz beim Stand von 4:10 ganze sechs (!) Matchbälle abwehren. Routiniert und mit extrem starken Nerven sorgten sie für den viel umjubelten Sieg und die 2:1-Führung. Der erste Einzel-Durchgang ging mit 4:2 an Hungenroth, lediglich Achim und Florian (Foto) hatten mit je 3:1 das bessere Ende für sich und so ging Hungenroth mit 5:4 in Führung.

Weiterlesen...
 

Erneute Punkteteilung der vierten Mannschaft

Eine Woche nach dem Überraschungs-Unentschieden beim Tabellenzweiten aus Pleizenhausen reichte es für die vierte Mannschaft beim TTC Roth III ebenfalls „nur“ zu einem 8:8. Für Friedel Eich, Sabine Michels und den kurzfristig zur 3. Mannschaft abkommandierten Patrick Starck spielten Florian Wittek, Günther Holocher und Norbert Ballbach (Foto). Die 2:1-Führung nach den Doppeln (durch Achim/Florian und Günther/Norbert) war schnell wieder verspielt, denn im vorderen Paarkreuz waren sowohl Karl-Heinz (0:3) als auch Achim (1:3) relativ chancenlos, wobei die Sätze umkämpft waren. Auch Manni konnte das sichere Spiel seiner Gegnerin nicht brechen und unterlag mit 1:3. Durch klare Siege von Florian (3:0), Norbert (3:1) und Günther (3:0) führten wir nach dem ersten Durchgang jedoch wieder mit 5:4.

Weiterlesen...
 

Höchste Saisonniederlage

Am vergangenen Samstag hatte die erste Mannschaft des TuS die TTG Torney/Engers in der Römerhalle zu Gast. Die Gäste reisten mit einem 9:0-Erfolg über den ersatzgeschwächten TuS-Abstiegskonkurrenten Waldböckelheim in Dichtelbach an. Zum Abschluss der Hinrunde konnte man zwar noch überraschend in Engers gewinnen, doch die TTG verstärkte sich in der Winterpause mit zwei Akteuren auf Nummer 2 und 3. Dementsprechend waren sie auch als klarer Favorit angereist und das spiegelte sich direkt im Doppel zu Beginn wider. Die beiden Top-Doppel des TuS blieben mit jeweils 0:3 blass. Im Anschluss konnten Torsten Musshoff und Jonas Heydt (Foto) in ihrem Doppel bei einem umkämpften 3:2-Erfolg den Anschluss wiederherstellen.

Weiterlesen...
 

Gefeierter Derbysieg gegen Simmern – „Wir sind noch da!“

Dass man die Dichtelbacher in der 1. Rheinlandliga nicht abschreiben darf, bewies das Team am Wochenende einmal mehr eindrucksvoll. Mit einem 9:5-Heimsieg im Derby gegen den Dauerrivalen VfR Simmern II fährt die 1. Herren völlig verdient die Meisterschaftspunkte fünf und sechs ein und schließt auf den Tabellennachbar Waldböckelheim auf. Offenbar wird der Kampf um den Relegationsplatz 8 unter diesen beiden Mannschaften entschieden. Doch die Rückrunde hat noch sechs spannende Spiele zu bieten und der Abstiegskampf wird sich wohl bis zum Ende hinziehen.

Die Voraussetzungen für das Derby gegen Simmern waren am Samstagabend aus TuS-Sicht zunächst recht gut: Da der VfR Simmern I zeitgleich ein Spiel in der Oberliga gegen Frankenthal hatte und auf Ersatzspieler angewiesen war, trat Simmern II ohne die nominell an Position 1 und 5 aufgestellten Hillesheim und Lohmann an. In ähnlicher Aufstellung hatte die Mannschaft allerdings in der Vorwoche Waldböckelheim relativ souverän mit 9:3 besiegen können und ging auch gegen Dichtelbach als Favorit ins Rennen.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 34

Aktuell

Spielbetrieb 2019/20 ist mit dem Stand vom 13. März beendet!

Youtube-Kanal

Soziales Netzwerk

Mitarbeiter

Der TuS Dichtelbach

Klick mich und Du kommst zur TuS-Homepage!