tt-dichtelbach.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Turnierberichte Verband Mit HD aufs Treppchen

Mit HD aufs Treppchen

E-Mail Drucken PDF

Gerade einmal ein Training und ein Pokalspiel hatte Nico Ballbach mit seinem neuen Belag Hexer HD absolviert, als er am Samstag an den Verbandseinzelmeisterschaften der A-Schüler (Altersklasse U15) in Simmern teilnahm. Und gleich zu Beginn gab es einen Rüffel von Oberschiedsrichter Klaus Korn, der den überstehenden Belag beanstandete, woraufhin Nico seinen Schläger nochmals mit der Schere bearbeiten musste. Aber es sollte noch ein sehr erfolgreicher Tag werden. Durch die guten Leistungen bei der TTVR-Rangliste im September war Nico einer der Gesetzten der acht Vierer-Gruppen und hatte dadurch keinen besseren Gegner in der Vorrunde.

Souverän konnte er wie geplant mit drei Siegen und nur einem Satzverlust den Gruppensieg einfahren und kam dadurch im Achtelfinale gegen einen Gruppenzweiten. Nedim Starcevic von der TTSG Weißenthurm-Kettig erwies sich als starker Gegner. Vor allem im schnellen Konter- und Blockspiel spielte er immer wieder sehr gute Bälle. Nico schaffte allerdings durch eine konzentrierte Leistung ein klares 3:0. Vorentscheidend war dabei der 12:10-Satzerfolg im zweiten Satz, nachdem er schon mit 8:10 im Hintertreffen lag. Nico hatte damit sein Tagesziel erreicht und stand im Viertelfinale. Hier wartete mit Niclas Ott vom TTC Maischeid ein Oberligaspieler, der allerdings in dieser Spielzeit noch ohne Erfolg geblieben ist und ebenso wie Nico als Jugendlicher behutsam in die erste Mannschaft integriert werden soll. Nico spielte sein bestes Spiel des Tages und führte rasch mit 2:0. Auch im dritten Satz schien es, als könnte Nico seine Erfolgsserie fortsetzen. Doch Niclas kam noch einmal zurück und konnte den Satz mit 11:8 für sich entscheiden. Im vierten Durchgang knüpfte dann jedoch wieder Nico an die Taktik seiner erfolgreichen Sätze an und spielte aggressive Schupf- und Blockbälle und konnte auch eigene Topspins taktisch gut einsetzen. Er ließ beim 11:3 Niclas, gegen den er zuvor noch nie gewonnen hatte, keine Chance und stand damit völlig überraschend aber hochverdient im Halbfinale unter den vier besten Spielern des Verbandes. Dort wartete die Rheinländische Nummer 1, Christian Güll. Das Riesentalent des TTC Wirges, das auch nächstes Jahr noch bei den A-Schülern starten darf, spielt derzeit in der Oberliga eine ausgeglichene Bilanz und erwies sich als zu stark für Nico, der allerdings immer wieder zu schönen Punkterfolgen kam und zwei Sätze immerhin bis zum jeweiligen 8:8 offen gestalten konnte. Nach dem 3:0 im Halbfinale gewann Christian dann auch noch nach 0:2-Rückstand im Finale mit 3:2 gegen Chen Delong und war damit Rheinlandmeister. Für Nico ist der 3. Platz sein bestes Einzelergebnis auf Verbandsebene. Das reichliche Training im Verein, im Verbandskader und manchmal in Simmern scheint sich auszuzahlen, der Aufwärtstrend setzt sich fort.

Im Doppel kam Nico zusammen mit dem aus Rhens stammenden und für Simmern spielenden Pascal Noll nicht über die zweite Runde hinaus. Dort trafen sie auf die späteren Drittplatzierten vom VfL Kirchen. Nach 0:2-Rückstand konnten die beiden Hunsrücker das Ruder herumreißen und die nächsten beiden Sätze gewinnen. Der fünfte Satz verlief dann sehr kurios. Nico und Pascal setzten ihr gutes Spiel fort und führten bald mit 7:3. Dann nahm die Gegenseite eine Auszeit. Es folgten anschließend zwei Netzrollerpunkte und ein Kantenball zugunsten des Gegners. Bei 7:7 nahmen Pascal und Nico dann ihre Auszeit. Doch von dem Rückschlag der unglücklichen Glücksbälle konnten sich die beiden nicht erholen. Die Kirchener nutzen im Gegenzug die unverhoffte Chance und gewannen den Satz mit 11:7.

Am Sonntag folgten dann noch die Jugendkonkurrenzen, für die sich Joel Mähringer und Nico Ballbach auch qualifiziert hatten. Doch bei diesem sehr gut besetzten Turnier war für die beiden Dichtelbacher nichts zu holen. Gegen die teilweise drei Jahre älteren Gegner und Topspieler des Rheinlandes konnte der TuS-Nachwuchs nur an Erfahrung gewinnen. Auch im Doppel war in der ersten Runde rasch Schluss. Überraschend standen sich hier im Jungen-Finale der Simmerner Kevin Eckmann und der Wirgeser Tim Weiß gegenüber. Kevin konnte sich in der hervorragend besetzten Königsklasse des Wochenendes letztlich mit einem 3:0 durchsetzen und ist damit in seinem ersten von drei Jugendjahren bereits Rheinlandmeister. Dabei schlug er mit Moritz Weinand im Viertelfinale und Lucas Senscheid im Halbfinale zwei Vereinskameraden, die eigentlich stärker als er eingeschätzt worden waren und auch in der Oberliga bzw. Regionalliga vor ihm aufgestellt sind. Ein herzlicher Glückwunsch geht daher an den einheimischen neuen Verbandsmeister aus der Kreisstadt!

Im Video sind Ausschnitte aller Spiele von Nico und des Finals der A-Schüler-Konkurrenz zu sehen:

 

TuS-Kinderfreizeit 2022

Infos zur Kinderfreizeit

Aktuell

Youtube-Kanal

Soziales Netzwerk


Statistiken

Benutzer : 6
Beiträge : 1448
Weblinks : 1
Seitenaufrufe : 2107013