tt-dichtelbach.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Spielberichte 1. Herren Dank Aufholjagd gegen starke Olewiger - TuS weiter ungeschlagen

Dank Aufholjagd gegen starke Olewiger - TuS weiter ungeschlagen

E-Mail Drucken PDF

Die erste Mannschaft startete am vergangenen Samstag in die Rückrunde. Man war zu Gast beim SV Trier-Olewig. Die Heimmannschaft wollte besser abschneiden als noch in der Hinrunde, als der TuS mit 9:2 in heimischer Halle gewann. Arturo Pastoriza und Dario Stenzhorn machten gleich zum Auftakt kurzen Prozess und gewannen ihr Doppel klar mit 3:0. Nico Ballbach und Tobias Weber am Paralleltisch fanden nicht in ihr Spiel, kämpften sich aber in den Entscheidungssatz. Der ging dann jedoch mit 8:11 verloren. Auch die Kombination Torsten Musshoff/Joel Mähringer erwischte einen schwachen Tag und verlor deutlich mit 0:3.

Arturo brachte den TuS gegen einen kämpferisch agierenden Holzmüller wieder heran. Nico blieb in drei Sätzen chancenlos. Jetz folgten drei Spiele, die in den Entscheidungssatz gingen. Joel und Tobias verloren dabei jeweils überraschend gegen schwächer eingestufte Gegner in der Verlängerung. Dario hingegen blieb cool und siegte mit 11:7. Torsten (Foto) zeigte sich noch nicht in der Glanzform der Hinrunde und verlor das Spiel gegen Strohmeyer trotz Führung in allen Sätzen mit 0:3. Die Enttäuschung nahm Form an. 3:6 nach der ersten Runde und es lag jetzt zunächst am vorderen Paarkreuz das Comeback einzuleiten.

Arturo, der neben Dario in Normalform antrat, zeigte ein konzentriertes Spitzeneinzel gegen Mossal und war in vier Sätzen erfolgreich. Nico hingegen startete wieder schlecht mit einem 5:10-Rückstand im ersten Satz gegen den kämpferischen Holzmüller und verlor dann nur knapp mit 9:11. Danach spielte er aber cleverer und war noch mit 3:1 erfolgreich. Zumindest die Moral stimmte wieder. Spielerisch war es allerdings teilweise noch schwere Kost und die Olewiger wehrten sich weiter. Dennoch legten Tobi und Dario in der Mitte mit zwei ungefährdeten Siegen nach. Im hinteren Paarkreuz, wo man in Runde 1 noch beide Partien verloren hatte, lief es jetzt besser. Torsten fand ab dem zweiten Durchgang in die Partie und steigerte sich ins spiel hinein. Bei Joel entwickelte sich parallel ein ganz enges Match. Beim Stand von 1:1 in den Sätzen konnte Joel mit zwei knappen 12:10-Erfolgen den Sack aber schließlich zum 9:6-Endstand zugunsten des TuS zumachen.

Gerade nochmal gut gegangen. Die Moral stimmte in Runde zwei und die Jungs haben die Partie nochmal gedreht und rechtzeitig den Absprung von dem trägen Auftritt geschafft. Gute Besserung geht an Torsten, der sich das Knie verdrehte und zumindest die kommenden Trainingswoche erst einmal aussetzen muss. Der Rest der Mannschaft will sich im Training die Form aus der Vorrunde zurückerarbeiten. Weiter geht es dann für die erste Mannschaft im Februar.

Rückblick: Das erste Meisterschaftsspiel in der damaligen 2. Rheinlandliga machte die 1. Herren 2007 gegen den SV Trier-Olewig

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 20. Januar 2022 um 11:39 Uhr  

Verbandsoberliga

Aktuell

Youtube-Kanal

Soziales Netzwerk