tt-dichtelbach.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Derby-Krimi zum Auftakt

Direkt ein Derby stand für die zweite Mannschaft zum Saisonauftakt beim TuS Rheinböllen II an. Ohne Robin Fehmel und Oliver Seckler musste die Mannschaft um Kapitän Berti Cziomer auf zwei Kräfte verzichten. Ersetzt wurden sie von Timo Küpper und Jörg Weber. Timo gewann beide Einzel im Entscheidungssatz und Jörg holte zu einem späten Zeitpunkt im Spiel einen wichtigen Einzelsieg gegen Bernd Emmel.

Weiterlesen...
 

Erste Niederlage

Am Samstag musste die 3. Mannschaft beim Meisterschaftsfavoriten aus Hungenroth antreten. In den Doppeln lag man 2:1 zurück und konnte nach der ersten Einzelrunde nur noch 1 Sieg durch Timo einfahren. In folgenden konnten nur noch Lars, Jörg und Timo punkten, so dass am Ende eine verdiente Niederlage mit 5:9 zu verzeichnen war.

 

Verbandstag "Fusion R.TTV.R" in Dichtelbach

Wir freuen uns darüber berichten zu können, dass der für die Fusion der beiden Verbände TTVR und RTTV einberufene Verbandstag am 26.10.2019 ab 13:00 in unserer Römerhalle ausgetragen wird. Zunächst wird die Veranstaltung um 10 Uhr in einer Ortschaft des RTTV stattfinden, anschließend dann in Dichtelbach für den Tischtennisverband Rheinland. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein. Für weitere Infos über die Thematik ist die Homepage des TTVR zu empfehlen.

 

Knaller zum Auftakt - Spielplan 1. Rheinlandliga

Die Rheinlandligapremiere steigt für die 1. Herren am 08.09.2019 mit dem Hunsrück-Derby in Simmern. Gleich ein doppeltes Highlight für alle TuS-Anhänger. Zum ersten Heimspiel dürfen wir am 12.10. den Relegationsgegner vom TTV Alexandria Höhn begrüßen.

 

Gelungener Saisonstart

Zum Auftakt der Saison 2019/2020, hatte man am Freitag die Mannschaft aus Pfalzfeld zu Gast. Das Spiel konnte mit 9:2 gewonnen werden. Der Grundstein wurde bereits in den Doppeln gelegt, die alle 3, in der Besetzung Weber/Kräll; Küpper/Grundke und Krämer/Krämer, gewonnen werden konnten.Im vorderen Paarkreuz steuerte Timo und Jörg 4 Punkte durch  3 x  3:0 und 1 x 3:1 Siege bei. Der Gegner war sichtlich von den rosafarbenen Turnschuhen von Timo irritiert. In der Mitte konnte Lars  seinen Gegner ebenfalls mit 3:0 bezwingen, während Wolfgang nach 9 monatiger Tischtennispause seinem Gegner gratulieren musste. Im hinteren Paarkreuz erwischte Sascha, trotz Geburtstag, einen rabenschwarzen Tag und verlor mit 0:3, wahrend Karl Heinz sein Einzel in 3 Sätzen gewinnen konnte.

Im Anschluß an das Spiel saß man noch einige Zeit bei Essen und Trinken mit den Pfalzfeldern zusammen. Am Samstag steht das 1. Auswärtsspiel in Hungenroth an.

 

Dario Stenzhorn gewinnt finalen 5-Satz-Krimi

Am Wochenende fand erneut in Rheinböllen das VG Turnier statt. Die Teilnehmerzahlen waren ernüchternd. In der B-Konkurrenz standen ab dem Halbfinale nur noch Spieler aus Rheinböllen am Tisch. Die zwei Dichtelbacher Teilnehmer schlugen sich ordentlich. Robin Mähringer schied im Viertelfinale gegen den späteren Finalisten Joachim Oberst aus. Florian Weinheimer überstand bei einer 1:2 Bilanz die Gruppe nicht. In der Damen-Konkurrenz waren gar nur Spielerinnen des TuS Rheinböllen am Start. Anja Becker setzte sich letztlich durch. Im Herren A-Bereich gingen für unseren TuS mit Dario Stenzhorn, Nico Ballbach und Nico Ballbach drei Spieler an den Start. Gemeinsam mit Klaus Lenz komplettierten sie auch die Halbfinals. Dario gegen Volker und Nico gegen Klaus konnten sich durchsetzen. Das Finale zwischen Dario und Nico entwickelte sich zum offenen Schlagabtausch mit immer wieder wechselnden Führungen. Dario konnte im fünften Satz seinen ersten Matchball bei 10:9 mit einem „platzierten Kantenball“ nutzen. Aber aufgrund des hohen Niveaus der Partie, waren beide Spieler mit der absolvierten Leistung zufrieden.

 

Abschneiden der TuS-Akteure bei den Top 40

Viel vorgenommen hatten sich die beiden TuS-Spieler Joel Mähringer und Nico Ballbach (Foto) für die Top 40 in Sohren nicht. Die Favoriten etwas ärgern und den TuS ordentlich repräsentieren, so die Zielvorgabe.

Bei Joel bahnte es sich bereits beim Einspielen an: Einen Sahnetag hatte er wohl nicht erwischt. Er bekam direkt die beiden Topgesetzten aus seiner Gruppe zu Beginn. Hier war nichts drin. Hoch unzufrieden mit den gezeigten Leistungen wollte er aber weiter kämpfen und noch Spiele für sich entscheiden. Am nächsten dran war er gegen den an drei gesetzten Leon Görg, aber auch hier verlor er denkbar knapp mit 10:12 im Entscheidungssatz. Im weiteren Verlauf kam er nicht über einen Satzgewinn hinaus. Ein gebrauchter Tag, den er sich anders vorgestellt hatte.

Weiterlesen...
 


Seite 5 von 32

Aktuell

Youtube-Kanal

Soziales Netzwerk

Mitarbeiter

Der TuS Dichtelbach

Klick mich und Du kommst zur TuS-Homepage!

Statistiken

Benutzer : 5
Beiträge : 1380
Weblinks : 1
Seitenaufrufe : 1405005