tt-dichtelbach.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
tt-dichtelbach.de

HD-Video: 1. Herren - TTSG 76 Wittlich (9:6)

E-Mail Drucken PDF
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 05. April 2019 um 12:00 Uhr
 

Topform bestätigt

E-Mail Drucken PDF

Am Samstag war der TTV Dreis in der Römerhalle zu Gast. Die Eifeler mussten an diesem Tag entweder in Dichtelbach oder in Simmern Punkte holen, um den Abstieg in die 1. Bezirksliga West zu vermeiden. Für den TuS galt es die Heimstärke weiter auszuspielen, um den Kampf um die Vizemeisterschaft aufzunehmen. Die Gäste mussten auf ihr Brett 5 verzichten. Die Doppel starteten positiv. Arturo Pastoriza/Torsten Musshoff (Foto) und Jonas Heydt/Joel Mähringer gewannen mit 3:0. Nico Ballbach und Tobias Weber mussten sich dem gegnerischen Doppel 1 nach Matchball im vierten Satz letztlich mit 2:3 beugen. Arturo und Nico hatten im vorderen Paarkreuz zwar Startschwierigkeiten, zeigten sich dann aber verbessert und erspielten eine 4:0 Bilanz. Torsten Musshoff tat ihnen dies mit zwei Einzelerfolgen gleich. Jonas zeigte ein ansehnliches Spiel gegen Heike Hartmann und gewann 3:1. Joel erwischte keinen guten Tag und konnte keinen Satz für sich entscheiden. 

Dennoch steht am Ende ein starkes 9:3 auf der Ergebnistafel. Mit 17:3 Punkten aus den letzten 10 Spielen lässt die Mannschaft derzeit den katastrophalen Start der Saison in Vergessenheit geraten und befindet sich in Topform. Im Anschluss auf das Spiel verabschiedeten sich die sympathischen Dreiser in Richtung Simmern. Die Mannschaft des TuS machte gemeinsam mit der Fußballmannschaft einen entspannten Abend beim Bundesliga-Topspiel mit dem ein oder anderen Kaltgetränk und Pizza.

 

Weiterer Punkt für die 1.Jugend

E-Mail Drucken PDF

Nach dem ernüchternden Spiel am Mittwoch empfing die erste Jugend am Freitagabend die SG Schönborn/Oppertshausen. Die erste neue Erfahrung gab es gleich zu Beginn. Betreuer Joel Mähringer bestimmte wie bereits angekündigt einen Spieler, der erstmals eine Begrüßung durchführen muss (früh übt sich). Der Auswerwählte war Sebastian Stauer. Nachdem er aber keine Ahnung hatte, was er sagen sollte, kam Betreuer Nico Ballbach auf die Idee, einen Text aus eigener Erfahrung zu verfassen. Sebastian brauchte ihn dann nur noch vortragen. Gesagt getan (siehe Foto). Super gemacht Sebastian!

Da sowohl Noel Kassubek, wie auch Una-Mia Zibert verhindert waren, sprangen Sönke Hölz und Clara Nusbaum ein. Den beiden hat man angesehen, dass bei ihnen noch ein wenig Wettkampfpraxis fehlt. Sie konnten nicht gewinnen. Die beiden Dauerbrenner Nico Schmitt und Sebastian Stauer konnten alle ihre Einzel für sich entscheiden sowie auch ihr Doppel.

So steht mit einem 5:5 ein weiterer Punkt auf der Haben-Seite. Dies stellt die beiden Betreuer zu diesem Zeitpunkt durchaus zufrieden. Weiter geht es nächsten Freitag in Rhaunen.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 14. Oktober 2017 um 10:55 Uhr
 

Situation der 1. Mannschaft vor dem letzten Spieltag

E-Mail Drucken PDF

Hätte man einem TuS-Anhänger vor ein paar Wochen prognostiziert, dass die 1. Mannschaft im April um die Vizemeisterschaft in der 2. Verbandsliga spielen würde, wäre die entsprechende Person wahrscheinlich für verrückt erklärt worden. Die Situation stellt sich vor dem letzten Spieltag am Wochenende etwas unübersichtlich dar. Daher wird hier kurz der aktuelle Stand erläutert.

Lediglich vier der zehn Mannschaften können schon für die kommende Saison planen: Die Meisterschaft geht verdientermaßen an den souverän auftretenden VfR Simmern 2, der bislang alle 17 Spiele gewinnen konnte. Zudem stehen die beiden direkten Absteiger mit der TTSG 76 Wittlich II und dem TTV 1970 Dreis fest. Im Mittelfeld hat sich Wittlich eingerichtet und kann maximal noch Dritter werden. Doch der Kampf um die Vizemeisterschaft und den damit verbundenen Relegationsplatz um den Aufstieg ist ebenso spannend wie der Kampf gegen den achten Tabellenrang, der zur Teilnahme an der Relegation gegen den Abstieg verpflichtet.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 08. April 2019 um 07:44 Uhr Weiterlesen...
 

Jonas Heydt wechselt zum TuS

E-Mail Drucken PDF

Nach Robin Fehmel, den man bereits im Frühjahr als Neuzugang für den TuS nennen konnte, wechselt der 16-jährige Jonas Heydt aus Sohren zu unserem TuS. Robin wird zunächst für die zweite Mannschaft gemeldet, während Jonas den TuS im mittleren Paarkreuz in der ersten Mannschaft verstärken wird. In einer überzeugenden Rückrunde beim TuS Sohren zeigte Jonas im vergangenen halben Jahr eine mehr als positive Entwicklung. Nach dem erneut verpassten Aufstieg in die 1. Bezirksliga der Sohrener fragte der TuS bei Jonas an und konnte den Wechsel fix abwickeln. Jonas stand dem TuS Dichtelbach jetzt Rede und Antwort.

tt-dichtelbach.de: Hallo Jonas. Herzlich willkommen beim TuS! Was waren die ausschlaggebenden Punkte für dich nach Dichtelbach zu wechseln?

Jonas: Erstmal möchte ich mich für die freundliche Aufnahme hier in Dichtelbach bedanken. Der entscheidende Punkt war, hier die Chance zu bekommen in der Mitte der zweiten Rheinlandliga zu spielen und mich dadurch zu verbessern.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 20. September 2017 um 19:58 Uhr Weiterlesen...
 


Seite 10 von 38

Aktuell

Youtube-Kanal

Soziales Netzwerk