tt-dichtelbach.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
tt-dichtelbach.de

Fazit Hinrunde: Dritte Mannschaft

E-Mail Drucken PDF

Die dritte Mannschaft hangelt sich mit Ersatzspielern durch die Saison. Neben Friedel Eich, der diese Saison nur selten zur Verfügung steht, hat vor allem Patrick Starck zuletzt viel mit Verletzungen zu Kämpfen gehabt und konnte noch kein Spiel absolvieren. Ein weiterer Rückschlag muss zur Rückrunde verkraftet werden. Wolfgang Kräll wird nicht mehr aufschlagen. Das Team um Mannschaftsführer Karl-Heinz Grundke belegt derzeit überraschend Rang Drei. Es liegen jedoch zwischen dem dritten und achten Platz lediglich vier Punkte. Ziel muss es sein den den dritten Rang zu halten.

 

Hoher Rückstand mündet in knapper Niederlage

E-Mail Drucken PDF

Für die dritte stand das Spiel gegen den Vorletzten aus Pleizenhausen auf dem Plan. Der Anfang begann denkbar schlecht. Nach dem Doppel ging man mit 0:3 in Rückstand. Patrick Starck/Sascha Krämer und Friedel Eich/Marco Schäfer verloren hier jeweils erst im Entscheidungssatz. Durch das Fehlen von Lars Krämer bildeten Friedel Eich und Marco Schäfer das vordere Paarkreuz. Hier konnte lediglich Marco  einen 3:2 Sieg einfahren. Die Mitte zeigte sich mit einer glatten 4:0 Bilanz da deutlich besser aufgelegt. Starker Auftritt von Sascha und Patrick. Hinten jedoch blieb es ebenfalls bei einem einzigen Einzelsieg von Kapitän Karl-Heinz Grundke. Die damit besiegelte 6:9 Niederlage ist auf die schwachen Doppel zurückzuführen. In der kommenden Woche muss das Team sowohl Freitag, als auch Samstag ran. Freitags steht ein Heimspiel auf dem Plan.

 

Auf Rang 3 katapultiert

E-Mail Drucken PDF

Die "Zweite" macht einen großen Schritt und kommt dem Klassenerhalt immer näher. Auch für die Männer um Kapitän Berti Cziomer stand ein Doppelspieltag auf dem Plan. Zunächst in der Römerhalle gegen das Tabellenschlusslicht von der SG Kirchberg/Rhaunen und anschließend gegen den Zweiten aus Reich-Michelbach, allerdings auswärts. Verzichten musste das Team auf Timo Küpper. Für ihn sprangen Hendrik Weishaar im ersten und Rico Hofmann im zweiten Spiel ein. Nach dem Doppel ging der TuS mit zwei Fünf-Satz-Siegen durch Gerd Kappes/Berti Cziomer, sowie Robin Fehmel/Oliver Seckler in Führung. Im vorderen Paarkreuz setzten Gerd doppelt und Volker in einem Einzel nach. Die Mitte mit Berti und Robin spielte eine saubere 4:0 Bilanz. Überraschenderweise verlor Oli klar mit 0:3 und auch Hendrik blieb ohne Chance in seinem Einzel. Dennoch steht am Ende ein 9:4 Erfolg. Doch lange ausruhen war nicht. Es ging direkt nach Reich weiter.

Hier hatte man sich auch etwas erhofft, wusste aber es würde ohne Timo ganz schwer werden. Nur Robin/Oliver gewannen das Doppel. Anschließend brachten Gerd und Volker das Team aber in den ersten beiden Einzel in Führung. Anschließend ging es hin und her. Robin und Oliver hielten die Jungs weiter im Spiel und Gerd brachte mit seinem zweiten Einzelerfolg sein Team sogar mit 6:4 in Front. Danach verloren aber Volker, Robin, Berti und Rico. Einzig Oliver durfte sich neben Gerd in Runde 2 in die Siegerliste eintragen. So ging es beim Stand von 7:8 ins Schlussdoppel. Ein Duell der erfahrenen Bezirksligaspieler. Gerd/Berti gegen Michael Gerhardy/Torsten Hoffmann. Die Gastgeber behielten hier mit 3:1 die Oberhand und die Dichtelbacher Zweite musste dem Gegner gratulieren. Mit Timo wäre vielleicht mehr drin gewesen. Zwei abschließende Spiele sind es noch. Die Mannschaft liegt auf Rang 3 mit sechs Punkten Abstand zum ersten Abstiegsplatz. Theoretisch kann man zwar noch absteigen, das sollte aber abgewendet werden können.

 

Es geht nach unten

E-Mail Drucken PDF

Der vierten Mannschaft geht im Endspurt ein wenig die Puste aus. Das Team verlor am Freitagabend knapp mit 6:9 gegen den Tabellenzweiten der TTG Niederburg/Biebernheim in der Römerhalle. Die Gegner vom Rhein dürfen somit an der Aufstiegsrelegation teilnehmen. Sabine Michels/Manfred Franz und Norbert Ballbach/Achim Michels gewannen eingangs ihr Doppel. Danach zeigten sich Manfred und Ersatzspieler Achim in Topform und fuhren je zwei Einzel ein. Die 21:31 Sätze sprechen am Ende eine deutliche Sprache. Weiter geht's am 05.04. gegen das Schlusslicht aus Pleizenhausen.

 

Erwartet schwerer Gegner zum Hinrundenabschluss

E-Mail Drucken PDF

Die 5. Mannschaft hat als letzte TuS-Mannschaft die Hinrunde abgeschlossen. Gegen den Zweitplatzierten aus Biebernheim/Niederburg hatte man sich schon im Vorfeld keine großen Chancen ausgerechnet. Das Match entwickelte sich erwartungsgemäß einseitig und wir konnten lediglich in 2-3 Matches mithalten. Vor allem Rico Hofmann konnte seine starke Leistung in den Sätzen 4 und 5 nicht mehr bringen und verlor in 5. Der kurzfristig eingesprungene Robin Mähringer verlor etwas ärgerlich sein enges Match in 4 umkämpften Sätzen. Am Ende stand das klare 0:9 fest, was uns aber natürlich nicht davon abhielt, den Hinrundenabschluss gebührend zu feiern.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 09. Dezember 2018 um 12:35 Uhr
 


Seite 9 von 38

Aktuell

Youtube-Kanal

Soziales Netzwerk