tt-dichtelbach.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
tt-dichtelbach.de

Sieg gegen Neuerkirch/Külz verspielt

E-Mail Drucken PDF

Für die 5. Mannschaft ging es im direkten Duell mit Neuerkirch/Külz um den 8. Tabellenplatz in der 3. Kreisklasse. Robin Mähringer und Udo Stauer waren zum ersten Mal in der Rückrunde dabei. Der Start war sehr vielversprechend. Die Doppel Hendrik Weishaar / Achim Michels und Robin Mähringer / Karin Gregori gewannen klar in 3 Sätzen, während Diana Nusbaum / Rico Hofmann in einem relativ engen Spiel 1:3 unterlagen. Im vorderen Paarkreuz konnten Achim und Robin mit relativ klaren 3:1 - Siegen die Führung ausbauen. In der Mitte ließ auch Rico seinem jungen Gegner keine Chance und erhöhte auf 5:1. Hendrik war in allen 3 Sätzen seinem Gegner ebenbürtig, musste jedoch jeweils sehr knappe Satzverluste hinnehmen. Karin machte mit seinem Gegner kurzen Prozess und stellte auf 6:2. Alles sah nach einem klaren Sieg für uns aus. Aber dann wendete sich das Blatt. Es folgten 4 Spiele, die alle im 5. Satz an die Gastgeber gingen. Sowohl Udo Stauer als auch Achim, Robin und Rico verloren äußerst enge Spiele, bei denen einige Sätze in die Verlängerung gingen. Es sieht nach Mentaltraining in der nächsten Woche aus. Hendrik und Karin brachten uns durch klare 3:0 - Siege wieder mit 8:6 in Führung, doch nach den Niederlagen von Udo sowie dem Abschlussdoppel mussten wir uns mit einem 8:8 begnügen, über das sich nach dem Spielverlauf bei uns keiner freuen konnte. Ein Satzverhältnis von 34:26 spricht eine deutliche Sprache. In der Tabelle liegt die Fünfte weiterhin punktgleich mit Neuerkirch, allerdings mit schlechterem Spielverhältnis. Nun muss man in den letzten 3 Spielen gegen jeweils stärkere Gegner versuchen, irgendwo einen Punkt zu ergattern. Der erste Versuch wird am 29.03. in der Römerhalle gegen Roth unternommen.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 19. März 2019 um 19:53 Uhr
 

HD-Video: 1. Herren - TTSG Niederhausen/Norheim (9:2)

E-Mail Drucken PDF
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 19. April 2019 um 09:21 Uhr
 

Nach drei Jahren Abstinenz - Der TuS fährt zur Relegation

E-Mail Drucken PDF

Dichtelbach, Samstag, 13.April 2019, 21:40 Uhr: Nico Ballbach zückt sein Smartphone und öffnet die Nachricht aus Sobernheim. Der VfR Simmern gewinnt mit 9:3 und der TuS darf an der Relegation teilnehmen. Im Anschluss rennt Nico durch das gesamte Römerhalle-Konstrukt und verkündet die freudige Nachricht. Die Freude war ausgelassen (Foto). Aber alles der Reihe nach. Der TuS ging hochmotiviert in die Partie. Doch auch der Gegner, die TTSG Niederhausen/Norheim wollte ihre letzte Chance, die Abstiegsrelegation zu vermeiden beim Schopfe packen. Bereits in der Begrüßung wurde klar, unabhängig vom Spielausgang wird im Anschluss gefeiert. Beide Teams waren selbstverständlich komplett. Zu Beginn konnten sowohl Arturo Pastoriza/Torsten Musshoff, als auch Nico Ballbach/Tobias Weber mit 3:1 gewinnen. Besonders das „Break“ gegen das Doppel 1 zeigte sich als erste Überraschung.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 02. Mai 2019 um 08:04 Uhr Weiterlesen...
 

9:2 gegen Schlusslicht

E-Mail Drucken PDF

Für die vierte Mannschaft stand das vorletzte Spiel der Saison an. Zu Gast war das Schlusslicht vom TTV Pleizenhausen V. Für den weiterhin verletzten Jörg Weber sprang Diana Spang ein. Die Doppel blieben alle bei der Heimmannschaft. Im Einzel mussten sich lediglich Günther Holocher in fünf und Diana in vier Sätze geschlagen geben. Die vierte Mannschaft schließt nächste Woche gegen die vierte Mannschaft aus Pleizenhausen die Saison ab.

 

Zwei TuS-Akteure qualifizieren sich für Top40

E-Mail Drucken PDF

Drei Spieler aus der ersten Mannschaft machte sich am Samstag auf den Weg zur A-Ranglistenqualifikation nach Westerburg. Nico Ballbach, Jonas Heydt und Joel Mähringer gingen an den Start.

Nico konnte sich in seiner Gruppe an Position zwei gesetzt zunächst eine 5:0 Bilanz erspielen und wusste bereits zu diesem Zeitpunkt, dass er sich für die Top40 qualifiziert hat. Die letzten beiden Einzel verlor er dann etwas unglücklich knapp im Entscheidungssatz. Jonas konnte nicht seine Bestform abrufen, spielte aber solide und beendete seine Gruppe mit 3:4 Spielen auf Rang 5. Bitter war hier die 2:3 Niederlage gegen den Gruppenersten Max Klink. Joel hingegen wusste zu überraschen. In seiner Gruppe nur an Position 4 gesetzt, gewann er Spiel um Spiel. Nur gegen den Topfavorit aus seiner Gruppe musste er sich mit 0:3 geschlagen geben. Er beendete so seine Gruppe auf dem zweiten Platz und darf ebenfalls an dem Top40 Turnier in Sohren aufschlagen. 

Auf Nico und Joel warten dann am 22. Juni die Topspieler aus den noch getrennten Verbänden TTVR und RTTV. Hier gilt es den TuS auf hoher Ebene würdig zu vertreten. Vielleicht können die beiden ja für eine Überraschung sorgen.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 09. Juni 2019 um 10:12 Uhr
 


Seite 7 von 38

Aktuell

Youtube-Kanal

Soziales Netzwerk